Montag, 7. November 2011

Rezept: Gebackener bulgarischer Feta mit Honig und Rosmarin an Roter Bete

Hallo :)

-

Das hier ist ein Rezept für die liebe Alice im kulinarischen Wunderland.
Sie hat *hier* ein Gewinnspiel am laufen. 
Alice sucht dringend nach tollen Rezepten für ihre Party. 
Unter allen Einsendungen werden zwei tolle Preise verlost :)
Das Rezept sollte für 12 Personen sein und man sollte es auch am Abend vorher gut vorbereiten können.
-
Hier ist mein Vorschlag:

Gebackener bulgarischer Feta mit Honig und Rosmarin an Roter Bete

*Vorspeise* 
-
Hier auf dem Bild habe ich mal Ziegenkäse-Taler genommen O.O Schmeckt auch seeehr geil!

Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Zutaten (für 12 Personen):
1200 gr. Rote Bete gekocht
950 gr. Schafskäse bulgarisch(oder Ziegenkäse-Taler)
7 EL Walnüsse gehackt
2  1/2 Chillischote rot frisch
5 Rosmarinzweige
2  1/2 Prise Thymian
120 gr. Feldsalat
2  1/2 TL Olivenöl
2  1/2 EL Honig

Vinaigrette:
5 EL Weißweinessig
5 EL Walnussöl 
9  1/2 EL Olivenöl 
2  1/2 Knoblauchzehe
2  1/2 TL Akazienhonig
2  1/2 TL Senf
1 Zitrone
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Zunächst die gekochte und geschälte Rote Bete in hauchdünne Scheiben hobeln, auf den Tellern auslegen und salzen und pfeffern.

Um die Vinaigrette zuzubereiten, Essig mit Senf und Honig vermengen. Dann den Saft einer halben Zitrone, das Walnuss- und das Olivenöl mit dem abgezogenen und klein gewürfelten Knoblauch vermischen. Das Ganze nun noch mit Pfeffer & Salz würzen und gut verquirlen. Zuletzt über die Rote Bete träufeln.

Dann den Feta in Scheiben schneiden und in einer feuerfesten Form auslegen. Nun noch Honig und Öl auf den Schafskäse verteilen und mit der in feine streifen geschnittene Chilischote und dem Rosmarin sowie Thymian bestreuen. Das Ganze dann für 10 bis 15 Minuten bei 180 °C backen. Danach den warmen Feta auf die Rote Bete geben, einen Spritzer Olivenöl und etwas Pfeffer darüber geben.

Zuletzt ein paar Blätter Feldsalat neben den Feta legen und die zerhackten Walnüsse über die Rote Bete streuen.

*yummy*

Habs Zuhause auch schon gemacht und fand das ganze echt lecker!

Und falls das keinen Anklang findet, kannst du auch diesen tollen Tomaten-Feta-Strudel machen *klick hier*
-
Tschüss

Kommentare:

  1. Hallo !!!!

    Ich bin schon Leser auf deinem Blog
    Übrigens ein sehr schöner Blog gefällt mir richtig gut.

    Ich würde mich freuen, wenn du auch mal auf meinen Blog vorbei schaust
    Und Leser bei mir wirst, fals du es noch nicht bist.

    http://www.super-naschkatze-80.blogspot.com/

    Viele Liebe Grüße aus Mönchengladbach !!

    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hey du :-*
    Wow, also von dem Rezept hab ich ja noch nie gehört - ein bisschen ausgefallen klingt das ja schon! ;)

    Okay, zur Beantwortung all deiner lieben Kommentare:

    Danke für die Motivation! In den Ferien ging es wirklich gut, aber gerade jetzt unter der Schulzeit läuft bei mir nicht viel... ich setze mich gleich noch dran und versuche, meine 3000 Wörter zu schaffen, aber obs was wird-? ^^ Klausurphasen sind totaler Mist und halten einen von den wirklich wichtigen Dingen ab, wenn du mich fragst. ;)

    Und ja, ich hab den ganzen Monat Zeit, eigentlich. Aber es lief so gut bisher und ich hatte, wie erwähnt, Ferien, das wollte ich nutzen ;) Im Moment sieht es eh so aus, als müsste ich die doppelte Anzahl Wörter schreiben, wenn ich die Geschichte zu Ende erzählen möchte. Mal sehen, ob ich das alles diesen Monat schaffe :)

    :-*

    AntwortenLöschen
  3. in letzter Zeit stellen immer mehr Leute rezepte online x.x das ist einfach geilo x) & ich liebe feta abgöttisch :D gleich mal aufkritzelkn x.x

    AntwortenLöschen
  4. juiiii, da drücke ich dir aber ganz feste die daumen!!! lekkkkaaaa!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Isabel,

    bin gerade über meinen laufenden Google-Alert auf diesen Beitrag zu meiner kleinen Rettungsktion aufmerksam geworden, sonst wäre mir das wohl entgangen ;) da Du leider noch keinen Kommentar bei mir hinterlassen hast :(

    Könntest Du das bitte noch tun, sonst wird das bei der Zusammenfassung und Verlosung etwas tricky und ich möchte ja auch keinen vergessen... wäre klasse :)

    Danke für das Rezept und viel Glück bei der Verlosung :)

    Liebe Grüße Alice

    AntwortenLöschen

Bitte hinterlasst eure Nachricht nach den drei Punkten...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...