Sonntag, 10. Februar 2013

DIY: Der Oma-Strick-Hocker (Thema: Nachhaltigkeit und Upcycling)

Hallo meine Lieben,

Eigentlich bin ich ja kein Kreativ-Blog.
Aber heute habe ich mich dennoch spontan dazu entschlossen, einen Beitrag beim "Couch Blog Star" einzureichen.
Die Zeitschrift Couch hat dazu aufgerufen Blogbeiträge zum Thema "Nachhaltigkeit" einzureichen.
Mein Vorhaben passt da ganz gut rein.


Alles fing mit diesen alten Hockern an. 
Diese habe ich bei uns im Keller gefunden und wurden von meinem Opa damals selbst hergestellt.
Ich finde sie so ja ganz hübsch - aber die Sitzfläche... Nun ja ... damals bestimmt ganz modern aber jetzt passt es nicht mehr.

 photo BeFunky_BeFunky_DSC05609_zps7726576a.jpg

So...
Da standen die beiden nun.
... und dann kam die Idee: Umstrick die Hocker doch! 
Ist ja im Moment sowieso modern - Bäume, Parkbänke - warum nicht auch Hocker?

Nun ja Problem an der ganzen Sache: Ich hatte kein Garn Zuhause - zumindest nicht in der Stärke, die ich gerne gehabt hätte.
Also Mama gefragt und die hatte die passende Idee - alte Stoffe in Streifen reißen/schneiden und damit Stricken.

Ja davon hatte ich dann noch ein paar Exemplare ^^ 
Hier mal meine kleine Auswahl:

 photo BeFunky_DSC05615_zps5a4ca4ea.jpg

Entschieden habe ich mich dann für Grau und Rot.
Also losgelegt und das ganze in viele kleine Streifen zerlegt...
Stunden später... : 


 photo BeFunky_DSC05616_zps11e90ef6.jpg

...
Dann habe ich die gute alte Nähmaschiene ausgegraben und die ganzen Streifen aneinander genäht.
Kann man bestimmt auch per Hand machen - aber dafür hätt ich nicht die Geduld gehabt :D


 photo BeFunky_DSC05618_zps27189a7b.jpg

Ja und dann hat man das hier:

 photo BeFunky_DSC05624_zps9a4a7e89.jpg

Ich habe passend dazu auch in diversen Bastelkatalogen Garne mit dem Namen "Textilgarn" gefunden - dort bekommt man eine Rolle mit Rund 450g für knapp 4,50€.
Damit kann man eine Fläche von 25x20 cm stricken.

Meinen Hocker habe ich mal gemessen: 30cm hat jede Seite des Dreiecks. 
Also hätte ich schon gut 2 Knäule bestellen müssen - macht 9€...
Wäre auch noch okay gewesen - aber nun gut - so gehts günstiger - und nachhaltiger ^^

 photo BeFunky_DSC05613_zpse9bcd656.jpg

Jetzt noch die dicksten Stricknadeln rausgesucht, die gerade da waren und ran ans Werk...
 In diesem Fall wurde das ganze mit rechten Maschen gestrickt.
Für alle, die damit nichts anfangen können gibt es hier eine ganz gute Anleitung:


Klickt euch einfach mal durch Youtube - da gibt es eine Vielzahl von Anleitungen für's Stricken :)

 Hat man dann sein Werk vollendet - kann man am Rand einen Gummizug befestigen (oder man zieht einen anderen Faden durch - hauptsache man kann damit das ganze unter dem Hocker zusammenbinden!). 

 photo BeFunky_DSC05626_zps51857645.jpg

Am Ende das Ganze dann einfach über den Stuhl stülpen...

Und fertig ist Omas-Strick-Hocker

 photo BeFunky_DSC05631_zps673e9421.jpg

Als nächstes werde ich noch die Beine vom Hocker etwas verschönern - wie weiß ich noch nicht genau - neu streichen auf jeden Fall.
Das Ergebnis zeige ich euch dann nochmal hier ^^

 photo BeFunky_DSC05639_zpsb107cb26.jpg
...wie man sieht fehlte mir am Ende das Licht - aber der Beitrag musste ja heute noch fertig werden :D

 photo BeFunky_DSC05643_zps9de40d01.jpg

Material:
- alter Hocker (Spermüll, Dachböden/Keller, Flohmarkt...)
- alte Stoffe
- Nähmaschiene oder Nadel und Faden
- Stricknadeln
- Maßband 
- Stoffschere  

 photo BeFunky_DSC05646_zpscb755efc.jpg

... und was kann man mit dem Hocker tun?
Z.B. Blümchen drauf stellen ;)
...

 photo BeFunky_DSC05661_zps84b877d8.jpg photo BeFunky_DSC05648_zps26836952.jpg 
















-
-
Was haltet ihr vom sogenannten Upcycling?
Habt ihr schonmal Gegenstände umstrickt oder gehäkelt? 
-
-
Tschüss
 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte hinterlasst eure Nachricht nach den drei Punkten...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...